Dennis Scharlau: Eine Retrospektive

olga ds

Von 1. Dezember bis 7. Dezember 16:00 – 18:00
und nach Vereinbarung unter : post@o-l-g-a.de
“ Why should we not calmly and patiently review our own thoughts and thoroughly examine and see what these appearances in us really are.”
(Plato)

Diese Ausstellung porträtiert darüber hinaus einen äußerst sensiblen jungen Fotografen der von sich selber behauptete, ohne seine Brille blind wie eine Fledermaus zu sein. Dennis Scharlau hatte eine Faszination für Unschärfe und Dunkelheit. Diese beiden Elemente waren immer wider Gegenstand seiner Arbeit. Er experimentierte mit den verschiedensten Kameras und nutzte sein technisches Wissen, um Versuche im Bereich der Bearbeitung und Konservierung alter Polaroids zu machen.

In liebster Erinnerung an Dennis Scharlau: „Dennis Scharlau: Eine Retrospektive“
Ausstellungseröffnung am Sonntag den 1. Dezember 2013 und Finissage am 7. Dezember 2013.

Von 1. Dezember bis 7. Dezember 16:00 – 18:00
und nach Vereinbarung unter : post@o-l-g-a.de

“ Why should we not calmly and patiently review our own thoughts and thoroughly examine and see what these appearances in us really are.”
(Plato)

Diese Ausstellung porträtiert darüber hinaus einen äußerst sensiblen jungen Fotografen der von sich selber behauptete, ohne seine Brille blind wie eine Fledermaus zu sein. Dennis Scharlau hatte eine Faszination für Unschärfe und Dunkelheit. Diese beiden Elemente waren immer wider Gegenstand seiner Arbeit. Er experimentierte mit den verschiedensten Kameras und nutzte sein technisches Wissen, um Versuche im Bereich der Bearbeitung und Konservierung alter Polaroids zu machen.

In liebster Erinnerung an Dennis Scharlau: „Dennis Scharlau: Eine Retrospektive“
Ausstellungseröffnung am Sonntag den 1. Dezember 2013 und Finissage am 7. Dezember 2013.


Comments are closed.